• Gipfel des Mera
    Nepal

    Gipfel des Mera

  • Schutzhuette am Hvitarvatn
    Island

    Schutzhuette am Hvitarvatn

  • Junges Mädchen auf einem Pferd
    Mongolei

    Junges Mädchen auf einem Pferd

  • Der Avachinsky ist der Hausberg von Petropawlowsk
    Kamtschatka

    Der Avachinsky ist der Hausberg von Petropawlowsk

  • En Kamel in der Wüste
    Oman

    Ein Kamel in der Wüste

Reiseland Kanada

Warum gerade Kanada? Da ist doch nichts – eben. Ich bevorzuge nicht gerade den Urlaub am Strand, wo man schon in der zweiten Woche nicht mehr genau weiß, warum man sich von dieser entsetzlich heißen Sonne das „Fell“ verbrennen lässt. Aber aus Gewohnheit doch wieder hingeht. Ich sehe mir lieber etwas an, und dabei bevorzugt die Natur. Dabei bin ich eigentlich gar kein richtiger Natur Freak. Ich lebe auf dem Land und wollte das auch nicht ändern, aber einen Garten bräuchte ich selbst eigentlich nicht. Es reicht mir, wenn ich einen Abstand zu meinem Nachbarn habe und nicht Gefahr laufe, das er mich anruft um mir zu sagen, das die Butter auf meinem Teller bald alle ist. Und da kommt Kanada gerade recht. Das zweitgrößte Land der Erde hat eine Menge Natur. Ich war eigentlich nur im „dicht“ besiedelten Süden unterwegs, aber auch hier gibt es Platz ohne Ende.

Ich selbst war in der Hauptreisezeit, im Sommer, da. Genauer gesagt vom 07.08.05 bis zum 29.08.05. Ich denke mal, das ist auch für alle die nicht Ski fahren wollen, und das soll auch sehr gut in Kanada sein, die optimale Zeit ist. Auch bei dieser Reise habe ich eine geführte Reise von Studiosus gewählt. Die Gesellschaft hat mir beim Australien-Tripp sehr gut gefallen und bringt auch eine Menge Informationen über Land und Leute, die man so in keinem Reiseführer findet. Man braucht sich während der Reise um Nichts zu kümmern, und gelangt sicher zur richtigen Zeit von A nach B. Klar, an machen Orten wäre man gerne länger geblieben, aber man kann eben nicht alles haben.

Ansonsten gilt Kanada als sehr sicheres Land, manche sagen sogar es wäre das bessere Amerika. Kulturell ist Kanada von uns nicht sehr weit entfernt, was für mich auf jeden Fall positiv ist. Ich kann nicht so sehr viel mit Ländern anfangen, bei denen mir einfach der Bezug zur Kultur fehlt und viele Ansichten einfach so völlig anders sind. Bevor hier ein falscher Zungenschlag aufkommt, ich akzeptiere sie und will auch gar nicht das alle werden wie der Westen. Ich könnte mir zum Beispiel nicht vorstellen nach Südost Asien zu fahren. Sicherlich gibt es hier Kultur und auch Natur ohne Ende, aber ich habe leider eben keinen Bezug dazu. Mag sein das es sich mal ändert, aber zur Zeit ist so etwas für mich unvorstellbar.

So jetzt aber zu meinem kleinen Bericht, benutzt bitte die Navigation am oberen Bildrand um die einzelnen Berichte zu lesen oder auch die Bilder anzusehen. Bei den Berichten ist immer der Endpunkt, oder man könnte auch sagen die Schlafstätte, genannt. Die Bilder sind den verschiedenen Gebieten zugeordnet, in denen sie entstanden sind.