• Der Avachinsky ist der Hausberg von Petropawlowsk
    Kamtschatka

    Der Avachinsky ist der Hausberg von Petropawlowsk

  • Polarlichter bei Alta
    Norwegen

    Polarlichter bei Alta

  • Morgenstimmung am  Pyramid Lake
    Kanada

    Morgenstimmung am Pyramid Lake

  • Warzenschweine am Lake Mburo
    Uganda

    Warzenschweine am Lake Mburo

  • Blick über die Seescharte
    Alpenüberquerung

    Blick über die Seescharte

2. Reisetag - Singapore

Unterwegs habe ich neben einem Paar gesessen, das auch zu meiner Reisegruppe gehört. So war es dann alles etwas einfacher meinen Weg in Singapore, unserer ersten Station, zu finden. Das gilt sowohl für die Formalitäten bei der Einreise als auch beim „Wiederfinden" meiner Reisetasche auf einem der Gepäckbänder. Als wir aus dem Flughafen raus kommen, was so gegen 18 Uhr Ortszeit ist, bekommen wir gleich mal eine Vorstellung von dem Wetter. Es ist etwa 30°C warm und dabei unglaublich schwül.

Nach der Ankunft im Hotel mache ich noch gleich meinen ersten Erkundungsgang in die City. Bereits nach einer halben Stunde spazieren gehen, bin ich klatsch nass. Dazu kommt das die Gebäude hier extrem mit den überall brummenden Klimaanlagen auf 18°C runter gekühlt werden. Das ist zwar im ersten Moment sehr angenehm aber schon wenig später empfindet man es als zu kalt. Mein erstes Ziel war das dortige Hardrock-Cafe. Die Straßen sind belebt aber nicht überfüllt, so kann ich auch meine ersten Bilder machen. Man hat ein Gefühl von Sicherheit, auch als einer der wenigen zu sehenden Europäer unter Malaien, Chinesen, Inder und einiger anderer Asiaten. Die Stadt ist nicht so sauber wie ich es mir eigentlich vorgestellt hatte, wenn sie aber schon als relativ sauber gelten kann. Auf dem Rückweg zum Hotel habe ich dann noch gegen 22.00 Uhr einen Trupp Bauarbeiter gesehen, die auf einem Sonntag Abend eine Straße geflickt haben, etwas was man wohl kaum in Deutschland zu sehen bekommen dürfte.